Organe retten Leben: Patiententag heute im Pressehaus

Organspende: Benefiz-Lauf fürs Leben

+
Hier gibt Rummenigge den Startschuss: Der Organspendelauf beginnt am Chinesischen Turm im Englischen Garten. 

Es ist eine Premiere: Der Organspendelauf, den die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie stets zu ihrem Kongress veranstaltet, findet erstmals öffentlich statt: mitten im Englischen Garten. Den Startschuss für diesen Benefiz-Lauf gibt am kommenden Mittwoch Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge.

Professor Matthias Anthuber ist ein Mann klarer Worte. Vor allem wenn es um die Organspende geht. Genauer: um den Organmangel. Rund 10 000 Menschen warten in Deutschland auf ein lebensrettendes Organ. Im Schnitt sterben täglich drei von ihnen. „Das große Manko bei uns ist die Aufklärung“, sagt Anthuber bei einer Pressekonferenz anlässlich des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, der am kommenden Dienstag in München beginnt. Anthuber ist der diesjährige Präsident – und Transplantationsmediziner. Er kennt sich also aus. Und er will, dass die Menschen aufmerksamer werden. Ein Benefiz-Lauf durch den Englischen Garten soll ihnen die Augen öffnen.

Der Startschuss für diesen Lauf, den übrigens Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge am Chinesischen Turm abgibt, fällt am kommenden Mittwoch um 18 Uhr. Viele Prominente haben sich schon angekündigt (Kasten).

Bislang war diese Veranstaltung traditionell nicht öffentlich. Anthuber will das Gegenteil: „Mit dem Lauf wollen wir auf die Schicksale von Patienten aufmerksam machen, die hinter den nüchternen Zahlen stecken.“ Deshalb kann jeder teilnehmen (Anmeldungen bis diesen Freitag: www.organspendelauf.de; dort gibt es auch Infos zu Strecken – 2,5; 5 bzw. 10 km).

„Wir hoffen, dass wir die Menschen zum Nachdenken bringen – damit sie sich intensiv mit dem Thema Organspende auseinandersetzen“, sagt Anthuber. Er selbst ist ein „großer Verfechter“ der Widerspruchslösung, wonach jeder automatisch zum Organspender wird, wenn er nicht zu Lebzeiten widersprochen hat. „Bislang haben rund 30 Prozent einen Organspendeausweis“, sagt er. Zu wenige. Aber: „Fast 85 Prozent stimmen laut Umfragen einer Organspende zu.“ Hier klaffe eine riesige Lücke – auf Kosten von Menschen, die auf ein lebensrettendes Organ warten.

Organspendelauf in München - viele Prominente am Start

Es ist soweit: Am kommenden Mittwoch, 27. März, fällt um 18 Uhr der Startschuss für den Organspendelauf durch den Englischen Garten – am Chinesischen Turm. Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge wird den Benefiz-Lauf eröffnen. Infos: www.organspendelauf.de. Rund 1000 Teilnehmer werden erwartet – darunter auch zahlreiche Promis. Hier eine kleine Auswahl:

Ironman-Sieger Faris Al-Sultan

Hockey-Bundesligaspielerin Chantal Bausch, die herztransplantiert ist

Fußballer Paul Breitner

Olympia-Siegerin Heike Drechsler

Olympia-Sieger Volker Fischer

TV-Moderator Johannes Krause

Handball-Star Stefan Kretzschmar

Handball-Star Thomas Krokowski

Judo-Europameisterin Karin Krüger

Fußball-Manager Felix Magath

Skirennläuferin Evi Mittermeier, sie ist die jüngere Schwester von unserer„Gold-Rosi“

Fußball-Nationalspielerin Navina Omilade

Moderatorin Verona Pooth

Handball-Star Gerd Rosendahl

Handball-Star Uli Roth

Paralympics-Sieger Wolfang Sacher

U23-Weltmeisterin Sophia Saller

Deutsche Marathonmeisterin Susanne Saller

Handball-Star Christian „Blacky“ Schwarzer

Ironman Elmar Sprink, der herztransplantiert ist

Handball-Star Daniel Stephan

Europameister Prof. Thomas Wessinghage

Deutscher Vize-Meister Klaus Wolfermann

TV-Moderator Jörg Wontorra

Olympia-Fackelträger 1972 Günther Zahn

Fußball-Trainer Christian Ziege

Heute ist Patiententag

Bei unserem Patiententag heute Abend in der Alten Rotation des Münchner Pressehauses (Paul-Heyse-Str. 2–4, 80336 München) beantworten Experten alle Ihre Fragen zur Organspende und -transplantation. Auch Prof. Anthuber ist dabei. Melden Sie sich jetzt noch an: www.merkur.de/ veranstaltungen. Der Eintritt ist frei; Sie brauchen aber eine Karte. Zeit: Heute, 17.30 Uhr. Einlass: 17 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Die spinnen, die New Yorker! Einkaufstüte von Hugendubel löst dort Mode-Hype aus
Die spinnen, die New Yorker! Einkaufstüte von Hugendubel löst dort Mode-Hype aus
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich

Kommentare