Ungewöhnlicher Look

Darum strahlen Arena und Rathaus grün

+
Die Allianz Arena beteiligt sich zum dritten Mal an der "Greening"-Aktion zum St. Patrick's Day.

München - Die Stadt München beteiligt sich an den Feierlichkeiten zum St. Patrick's Day und lässt das Rathaus in grün erstrahlen. Gleiches gilt für die Allianz Arena und den Olympiaturm.

Am 17. März feiern die Iren weltweit ihren Nationalfeiertag, den St. Patrick's Day. Auch in München finden Veranstaltungen der irischen Gemeinde statt, die Stadt unterstützt dieses Ereignis und lässt erstmals das Rathaus in grün erstrahlen. Auch die Allianz Arena, der Olympiaturm und die BMW Welt beteiligen sich an der sogenannten "Greening"-Aktion, bei der Gebäude im irischen Grün leuchten.

Diese findet auf der ganzen Welt statt, globale Wahrzeichen wie die Oper in Sydney oder das Empire State Building werden am 17. März in grünes Licht getaucht.

Was wird am St.Patrick's Day eigentlich gefeiert?

Die Iren ehren an diesem Tag den heiligen St. Patrick, denn der ist der Schutz- und Nationalheilige Irlands. Er bekehrte im 5. Jahrhundert nach Christus die heidnischen gälischen Stämme zum Christentum.

Bis heute wird der 17. März deswegen im Gedenken an St. Patrick gefeiert. Seinen Ursprung fand das Fest allerdings weit weg von Irland im Jahre 1737 im amerikanischen Boston, als ausgewanderte Iren das erste Mal ihrem Nationalheiligen mit einer Parade gedachten. Seitdem gibt es an diesem Tag weltweit Feiern, Paraden, Feste und überfüllte Kneipen.

mzl

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
News-Blog zum Unterföhring-Prozess: Urteil wird am Freitag erwartet
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
„Nicht verramschen“: Aus für Rotes Kreuz auf der Wiesn besiegelt - BRK will sich wehren
Münchner Kult-Outdoor-Ausrüster vor dem Aus: So geht es nun weiter
Münchner Kult-Outdoor-Ausrüster vor dem Aus: So geht es nun weiter

Kommentare