Paula Linhart mit 106 gestorben

+
Paula Linhart auf einem Foto zu ihrem 100. Geburtstag im Jahr 2006

München - Paula Linhart, Wegbereiterin einer professionellen katholischen Sozialarbeit und engagiert im Jugendmedienschutz, ist am Dienstag im Alter von 106 Jahren gestorben.

Die Münchnerin wirkte auch im ökumenischen Una-Sancta-Kreis und von 1957 bis 1994 im Rat der Katholischen Akademie in Bayern. Mit einer Aktion gegen den nationalsozialistischen Verein „Lebensborn“ geriet die couragierte Wohlfahrtspflegerin in Konflikt mit den damaligen Machthabern.

Für ihre „Zivilcourage und entschiedenes Handeln“ sowie „ein bewegtes und beispielhaftes Lebens- und Glaubenszeugnis“ würdigte sie vor sechs Jahren der damalige Erzbischof Kardinal Friedrich Wetter zu ihrem 100. Geburtstag.  

tz

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare