Neuer Kino-Spot

Dieser Saubären-Film soll für saubere Isar sorgen

Ein Screenshot aus dem Film.

München - Ein neuer Spot soll für eine saubere Isar sorgen. Dieser läuft jetzt in 60 Münchner Kinos und auf Festivals. Am Sonntag gibt es zudem eine Ramadama-Aktion.

Sie führen sich auf wie die letzten Saubären. Wir sehen eine Gruppe junger Leute: Sie feiern eine Party im Wohnzimmer, werfen Zigarettenkippen auf den Teppich. Zerschmettern Glasflaschen auf dem Fußboden, kippen einen Grill über der Couch aus. Radeln durch den Raum und paddeln zu guter Letzt sogar mit dem Schlauchboot durch die Wohnung. Dann wird auch klar, worum es hier geht – nämlich mit der Einblendung „Zu Hause machst Du’s ja auch nicht“. Dazu eine Panorama-Einstellung von der Isar mit Kiesbank. Dieser Film: Er soll den Leuten bewusst machen, was sie anrichten, wenn sie die Isar nicht nur als Partymeile, sondern auch als Müllhalde missbrauchen. Der Spot läuft ab jetzt in 60 Münchner Kinos und auf drei Festivals.

Hier geht es zu dem Video

Gedreht haben ihn Münchner Studenten von der Hochschule für Fernsehen und Film. Mit ihren jungen Unternehmen Dreifilm und Yim Yam hatten sie an einem Wettbewerb teilgenommen, den der Verein Deine Isar und die Paulaner-Brauerei ausgelobt hatten. Das Konzept der Studenten setzte sich gegen 41 Konkurrenten durch.

Fürdie Filmer ist es eine Herzensangelegenheit. Regisseur Simon Denda: „Wir sind selber sehr häufig an der Isar und kennen die Probleme dort. Deshalb mussten wir auch nicht lang drüber nachdenken, ob wir bei dem Wettbewerb mitmachen.“ Ebenso schnell wie mit der Entscheidung ging’s dann auch mit der Umsetzung: Ein Drehtag in den Bavaria-Filmstudios reichte. Dort bauten die Stundenten das Zimmer auf, die geplante Verwüstung übernahmen dann Profi-Schauspieler. Das Budget (10 000 Euro) trug Paulaner. Brauerei-Geschäftsführer Heiner Müller: „Die Isar steht für Münchner Lebensqualität – und diese Lebensqualität wollen wir erhalten.“

Am Sonntag ist Ramadama-Aktion

Filme schauen, Müll vermeiden – alles gut und schön … Aber was ist mit dem Abfall, der schon daliegt? Dem geht’s an diesem Sonntag an den Kragen! Deine Isar startet dann nämlich ein Ramadama, will sich ­insbesondere um den Kleinkram kümmern, den die Stadtreinigung oft nicht mitnehmen kann. Hartmut Keitel, Vorsitzender des Vereins: „Ein Zigarettenfilter verseucht 40 Liter Wasser!“ Wer mitsammeln will: Treffpunkt ist am Sonntag um zehn am südlichen Ende des Flaucherstegs. Zur Belohnung spendiert Paulaner dann am Mittag eine kühle ­Erfrischung.

Die beliebtesten Parks und Gärten in Deutschland

Die beliebtesten Parks und Gärten in Deutschland

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare