Wohnen statt Brauen auf dem Nockherberg

+
Paulaner braut künftig in Langwied

München - Seit fast 400 Jahren braut die Paulaner Brauerei ihr berühmtes Bier am Nockherherberg – nun sollen die Kessel bis 2018 rund 3000 neuen Wohnungen weichen und die Traditionsbrauerei zieht nach Langwied.

Bei einer Podiumsdiskussion unter dem Motto Das Ende der Bautradition in der Au informierte die Bayerische Hausbau, ein Unternehmen der Schörghuber-Gruppe, am Mittwochabend über das geplante Quartier.

Auf dem 90 000 Quadratmeter großen Paulaner-Areal sollen Gebäude mit bis zu zehn Stockwerken entstehen. Zwei- bis 5,5- Zimmer-Wohnungen für jeden Geldbeutel sind geplant. „Wir wollen kein Luxusquartier, aber das ein oder andere Penthouse wird es schon geben“, sagt der Vorsitzende der Geschäftsführung, Jürgen Büllesbach.

Im Erdgeschoss der Gebäude ziehen Arztpraxen, Geschäfte und Läden für den täglichen Bedarf ein. Besondere Aufmerksamkeit gilt den öffentlichen Freiflächen: Um den Nockherberg herum wird eine 16 000 Quadratmeter große Grünfläche geschaffen, so viel wie der nördliche Teil des Mariahilfplatzes und der Bordeauxplatz zusammen. Büllesbach: „Wir leisten einen beachtlichen Beitrag zur Grünflächenversorgung in der Stadt. Neue Wege durch das Quartier machen das Stadtviertel wieder durchlässiger.“

Dem Bezirksausschuss Au-Haidhausen ist das Vorhaben ein Dorn im Auge: Die bauliche Dichte sowie die Gebäude seien zu hoch, das traditionelle Stadtviertel würde zerstört. „Das Quartier passt sich der Umgebung an. Münchens knappes Bauland muss optimal genutzt werden“, sagt Büllesbach.

Der städtebauliche Wettbewerb beginnt im Juli. Die Bayerische Hausbau rechnet mit zehn bis zwölf teilnehmenden Architekten, bis Ende 2012 soll die Entscheidung fallen. Auf der Homepage www.wohnen-am-nockherberg.de gibt es weitere Informationen für interessierte Bürger.

Nockherberg: Die Promis beim Derblecken

Sztrec

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare