Sie warf sich in Schlägerei auf Tierparkbrücke

Herrmann ehrt Lebensretterin Paulina (16)

+
Joachim Herrmann übergibt Paulina die Urkunde.

München - Paulina H. hat Martin S. (23) wahrscheinlich das Leben gerettet! Die 16-Jährige warf sich bei einer Prügelei auf der Tierparkbrücke vor die Schläger. Jetzt wurde sie offiziell geehrt.

Für dieses Mädchen kann es nicht genug der Ehre geben: Paulina H. hat dem Münchner Martin S. (23) wahrscheinlich das Leben gerettet! Die 16-Jährige warf sich bei einer Prügelei auf der Tierparkbrücke vor die Schläger. Ende Mai bekam die Schülerin bereits von der Polizei 200 Euro für ihren Mut (tz berichtete). Am Mittwoch hat auch Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sie geehrt.

Es passierte in der Nacht zum 7. Juli 2012: Paulina sieht mit ihrer Freundin eine brutale Schlägerei. Sie erzählte im Mai in der tz: „Da lag ein junger Mann auf dem Boden. Er rührte sich nicht mehr und wurde trotzdem von mehreren jungen Männern gegen den Kopf getreten. Ich hatte Angst, die bringen ihn um.“ Dennoch zögert Paulina nicht: Sie schreit: „Verpisst Euch!“, kniet sich hin, nimmt Martins Kopf in ihren Schoß und schützt ihn mit ihrem Körper. Die Burschen treten auch Paulina, flüchten aber schließlich Richtung U-Bahn. Die Polizei stoppt den Zug. Alle vier Täter werden zu Jugendarrest wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt.

Für ihren selbstlosen Einsatz bekam Paulina Hoppe-Jäger jetzt mit 30 weiteren Helden des Alltags die „Medaille für Verdienste um die innere Sicherheit“ Der Termin war kein Zufall: Heute vor genau vier Jahren verstarb Dominik Brunner. „Er ist ein leuchtendes Beispiel für gelebte Zivilcourage“, sagte Minister Herrmann.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern

Kommentare