Lebensretterin (17) bekommt den XY-Preis

Paulinas Mut wird mit 10.000 Euro belohnt

+
Paulina rettete Martin das Leben

München - Für ihren mutigen Einsatz bekommt sie nun eine weitere hohe Auszeichnung: Die Münchner Schülerin Paulina Hoppe (17) ist die Gewinnerin des XY-Preises 2013, der mit 10 000 Euro dotiert ist!

Ihr Bild ziert die Courage-Seiten der Dominik-Brunner-Stiftung. Aus der Hand von Innenminister Joachim Herrmann (CSU) erhielt sie im August die Medaille für Verdienste um die Innere Sicherheit. Und jetzt das: Die Münchner Schülerin Paulina Hoppe (17) ist die Gewinnerin des XY-Preises 2013, der mit 10 000 Euro dotiert ist!

Martin S. war Opfer der Schlägerei

Eine weitere hohe Auszeichnung für ihren mutigen Einsatz am Abend des 7. Juli 2012 am Flaucher. Mit ihrer Freundin war Paulina an jenem warmen Sommerabend bei einem Geburtstagsfest an der Isar gewesen. Auf dem Rückweg wurden die beiden Mädchen zufällig Zeuginnen einer ungeheuer brutalen Schlägerei. Paulina: „Da lag ein junger Mann seitlich auf dem Boden. Er rührte sich nicht mehr und wurde trotzdem von mehreren jungen Männern gegen den Kopf getreten. Ich hatte Angst, die bringen ihn um.“ Der junge Mann war der Maler Martin S. (damals 23 Jahre), der kurz zuvor Mädchen vor der dreisten Anmache von vier Schlägertypen verteidigt hatte. Als er zurückging, fingen ihn die feigen Schläger ab. Paulina hat Martin wahrscheinlich das Leben gerettet. Sie schrie: „Verpisst Euch!“, kniete sich auf den Boden und nahm Martins Kopf in ihren Schoß und schützte ihn mit ihrem Körper. Dabei bekam sie selbst noch Fußtritte in den Rücken ab. Immer mehr Leute eilten herbei – darunter auch Sebastian S. (26), der die Täter erfolgreich vertrieb. Die Polizei stoppte die U-Bahn und nahm die Täter fest. Sie wurden alle bereits verurteilt – allerdings zu unbegreiflich milden Strafen von maximal vier Wochen Jugendarrest.

Szenenfoto aus dem XY-Film: Paulina kniet über dem bewusstlosen Martin, schützt ihn mit ihrem Körper

Eine elfköpfige Jury hat die Preisträger (neben Paulina noch Christian Thöne (33) aus Bremen und Tim Conrady (29) aus Nordenham) aus 150 Vorschlägen ausgewählt. Die Laudatio hielten drei prominente Paten: SOKO Leipzig-Chef Andreas Schmidt-Schaller, Der Alte Jan-Gregor Kremp und Der Staatsanwalt Rainer Hunold. „Durch das mutige Handeln dieser drei jungen Preisträger wurden Gewalttaten verhindert und Menschenleben gerettet“, sagte ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler bei der Preisverleihung im Berliner Hauptstadtstudio. In Vertretung für Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich (CSU) übernahm Staatssekretär Dr. Christoph Bergner (CDU) die Auszeichnung am Dienstag in München.

Bei der nächsten Sendung von Aktenzeichen XY... ungelöst (Mittwoch, 13. November, 20.15 Uhr) werden die drei Helden im Studio Gäste von Moderator Rudi Cerne sein, der über ihr mutiges Einschreiten berichten wird.

Dorita Plange

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare