Polizei bittet um Mithilfe

Perlach: Sex-Täter attackiert Frau (20)

+

München - Eine Szene wie aus dem Grusel-Krimi. Auf dem Heimweg durch eine Grünanlage ist eine Erzieherin (20) nachts um 23 Uhr in Altperlach von einem Mann verfolgt und massiv angegriffen worden.

Die junge Frau war am Donnerstag gegen 23 Uhr am Ostbahnhof in den Bus 55 nach Neuperlach gestiegen. Zwei Männer nahmen hinter ihr Platz. Einer stieg unterwegs aus. Der zweite folgte der jungen Frau, als sie in der Weddigenstraße ausstieg. Unterwegs merkte sie, dass er ständig hinter ihr blieb – auch als sie ihr Schritttempo veränderte.

Die Weddigenstraße endet als Sackgasse in einem kleinen Park. Da packte die junge Frau die Panik. Sie rannte los. Doch er war schneller. Er packte sie von hinten, hielt ihr mit einer Hand den Mund zu. In der anderen Hand glaubte sie ein Messer zu erkennen. Sie schrie und biss ihm in den Finger. Gleichzeitig schlug sie wild nach hinten.

Überrascht von der massiven Gegenwehr ließ der Täter los. Der Mann ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, hat einen dunklen Teint (eventuell Türke), hat dunkelbraune, kurze Haare und einen langen Nasenrücken. Er trug Jeans und ein grau-weiß-beige gestreiftes Kapuzenshirt. Das Kommissariat 15 für Sexualdelikte (Tel.:089/2910-0) bittet um Hinweise.

D. Plange

auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion