Störung bei der S-Bahn

Nach Sperrung: Stammstrecke wieder frei

+
Im Bereich der Hackerbrücke befanden sich Personen im Gleis.

München - Solche Meldungen häufen sich in der letzten Zeit: Auf der Münchner Stammstrecke fuhr am Mittwochnachmittag kurzzeitig gar nichts. Alle Züge wurden an den Bahnhöfen zurückgehalten. 

Das teilte die Bahn am Mittwoch um 16.25 Uhr über ihren Streckenagenten mit. Die Begründung für die Sperrung: Im Bereich der Hackerbrücke befinden sich Personen im Gleis. Deshalb seien dort im Moment keine Zugfahrten möglich. Die Züge wurden an den Bahnhöfen zurückgehalten. Fahrgäste sollten sich auf Verzögerungen einstellen, auch Zugausfälle seien möglich, hieß es.

Schon 10 Minuten später allerdings die Entwarnung. Die Sperrung sei aufgehoben, der Zugverkehr sei wieder aufgenommen worden. Dennoch könnte es zu Folgeverzögerungen von bis zu 15 Minuten kommen.

Auch interessant

Meistgelesen

Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
München weitet Tempo-30-Zonen in der Stadt aus und löst auch Kopfschütteln aus
München weitet Tempo-30-Zonen in der Stadt aus und löst auch Kopfschütteln aus

Kommentare