Feuer in Rosenheim: Container brennen lichterloh

Feuer in Rosenheim: Container brennen lichterloh

80.000 Unterschriften

Petition für die Stolpersteine in München

+
Eine Liste mit 80.000 Befürwortern der Stolpersteine.

München - Soll man in München mit Pflastersteinen aus Bronze an die ermordeten Opfer des NS-Regimes erinnern? Die Stolpersteine-Initiative würde gerne 200 Pflastersteine mit den Namen von Münchnern verlegen, die in den KZs der Nazis starben.

Die Präsidentin der israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, findet es „unerträglich“, wenn auf den Namen der Opfer „herumgetreten“ werde. Darum bremsen im Rathaus SPD und CSU das Projekt aus, die Grünen sind dafür. Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, der Würzburger Mediziner Josef Schuster ist hingegen für die Verlegung der Stolpersteine. 80 000 Menschen haben eine Internet-Petition für Stolpersteine in München unterschrieben. Am Dienstag wurden ihre Namen dem Königsplatz ausgerollt.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
S-Bahn München: Erneuter Stellwerksausfall auf der Linie S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare