Autobahn stundenlang gesperrt

Reisebus aus München brennt nachts auf A8 aus: Aufräumarbeiten nach Problem abgebrochen

+
Auf der A8 ist ein Reisebus aus München komplett ausgebrannt - von dem Bus ist nur noch ein Wrack übrig. 

Von dem Reisebus ist nicht mehr viel übrig: Er hatte während der Fahrt auf der Autobahn A8 bei Pforzheim Feuer gefangen. Bei den Aufräumarbeiten kam es zu einem Problem.

Update vom 24. September, 10.45 Uhr: Ein ausgebrannter Reisebus auf der A8 hat Spuren hinterlassen. Gegen Mitternacht sind die Aufräumarbeiten der Experten zunächst abgeschlossen worden. In Kürze sollen diese aber wieder aufgenommen werden, wie eine Polizeisprecherin erklärt. „Eine Fräsmaschine war defekt“, sagte sie auf Anfrage. 

Sachverständige sind weiter damit beschäftigt, die genaue Unfallursache zu ermitteln. Rund um die Unfallstelle gilt derzeit ein Geschwindigkeitslimit von 80 Stundenkilometern.

Reisebus aus München brennt nachts auf A8 aus: Polizei hat Vermutung - Aufräumarbeiten laufen noch

Update vom 23. September, 16.23 Uhr: Ein Reisebus ist am Montagmorgen auf der A8 bei Pforzheim komplett ausgebrannt. Auch jetzt - über 12 Stunden nach dem Unfall - laufen auf der Autobahn noch die Aufräumarbeiten. „Der Standstreifen und die rechte Spur sind nach wie vor gesperrt“, sagt Ralf Minet, Pressesprecher der Karlsruher Polizei, auf Nachfrage. 

Reisebus brennt auf A8: Aufräumarbeiten laufen noch 

In der Nacht soll der Fahrbahn-Abschnitt sogar nur einspurig befahrbar sein. „Da wird die Oberfläche von der Fahrbahn abgetragen“, erklärt Minet. Läuft alles gut, ist die Autobahn morgen wieder vollständig befahrbar. 

Zur genauen Unfallursache, die Polizei vermutete einen technischen Defekt, weiß die Polizei hingegen noch nichts Neues, heißt es vom Pressesprecher.  

Reisebus aus München brennt auf A8: Nichts Neues zur Unfallursache

Update von 11.26 Uhr: In der Nacht zum Montag brannte ein Reisebus aus München auf der A8 komplett aus. Der Zwischenfall ereignete sich gegen ein Uhr zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-West. Das berichtet heidelberg24. Der Bus befand sich auf einer Linienfahrt von München nach Karlsruhe. 

Für die Löscharbeiten musste die A8 in Richtung Karlsruhe bis circa drei Uhr komplett gesperrt werden, am frühen Morgen wurde der Verkehr einspurig an der Brandstelle vorbeigeleitet. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren 26 Einsatzkräfte mit sieben Fahrzeugen vor Ort. Gegen acht Uhr waren immer noch ein Fahrstreifen und der Standstreifen gesperrt, wie die Pforzheimer Zeitung berichtet. 

Aus diesem Grund staute sich der Verkehr von der Anschlussstelle Pforzheim West bis Pforzheim Ost. Der Stau geht jedoch langsam zurück. Wie die Polizei mitteilte, soll die Sperrung im Laufe des Vormittags aufgehoben werden.

Erstmeldung vom 23. September: Reisebus aus München brennt auf der A8 komplett aus

Pforzheim - Während der Fahrt hat ein Reisebus in der Nacht zum Montag auf der Autobahn 8 bei Pforzheim Feuer gefangen und ist anschließend ausgebrannt. Der Busfahrer bemerkte während der Fahrt Rauch aus dem Motorraum und steuerte den Bus auf den Standstreifen, teilte die Polizei in einer Pressemitteilung am Montag mit.

In diesem dramatischen Augenblick waren acht Personen an Bord des Busses. Sechs Fahrgäste und zwei Busfahrer konnten jedoch den Bus rechtzeitig verlassen. Vermutlich sei der Grund ein technischer Defekt gewesen, teilte die Polizei am Morgen mit. 

A8: Reisebus aus München brennt komplett aus

Nach ersten Schätzungen der Polizei liegt der Schaden im sechsstelligen Bereich. Alle acht konnten ihre Reise von München nach Karlsruhe am Morgen mit einem Ersatzbus fortsetzen. Die A8 in Richtung Karlsruhe wurde für die Löscharbeiten für mehrere Stunden bis 3 Uhr gesperrt, am Morgen war eine Spur wieder frei.

Der Bus eines kroatischen Reiseunternehmens befand sich nach Angaben der Polizei auf einer Linienfahrt von München nach Karlsruhe.

dpa/ml

In München geriet vor einiger Zeit ein Flixbus in Brand. Über der Stadt war deshalb eine riesige schwarze Rauchsäule zu sehen. Für Stunden ging auf dem Mittleren Ring nichts mehr. (tz.de*) Auch auf der A8 ist zwischen Holzkirchen und Weyarn/Miesbach ein Reisebus vollständig ausgebrannt. Der Fahrer musste mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. (Merkur.de*)

Die A95 bei Garmisch wird immer wieder als Raser-Strecke für Sportwagen missbraucht, wie Merkur.de* berichtet. Jetzt kam raus: Reiseunternehmen preisen die Autobahn im Ausland als Raser-Paradies an.

A8 Holzkirchen: Reisebus brennt völlig aus

Erst vergangenen Mai brannte ebenfalls ein Reisebus auf der A8 Höhe Holzkirchen aus. Die Ursache konnte geklärt werden. Verletzt wurde zum Glück niemand. In Obertaufkirchen krachte eine Baggerschaufel in einen vollbesetzten Schulbus. Weil der Busfahrer geistesgegenwärtig reagierte, konnte ein schlimmeres Unglück verhindert werden. 

Aus einem scheinbar gewöhnlichen Unfall auf der A3 entwickelt sich ein beispielloser Krimi. Innenminister Herrmann leistete kurz nach dem Unfall erste Hilfe.

*Merkur.de/tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Verkehrsinfarkt! Anwohner in beschaulichen Vierteln verzweifelt - die Stadt bekommt nichts mit
Verkehrsinfarkt! Anwohner in beschaulichen Vierteln verzweifelt - die Stadt bekommt nichts mit
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung
Mahnwache nachdem Tochter überfahren wurde und starb: Vater fordert mehr Sicherheit für Radler
Mahnwache nachdem Tochter überfahren wurde und starb: Vater fordert mehr Sicherheit für Radler
Alarm in München: Exotisches, gefährliches Tier nun auch im Stadtgebiet unterwegs
Alarm in München: Exotisches, gefährliches Tier nun auch im Stadtgebiet unterwegs

Kommentare