Sexy Protestaktion am Stachus 

+
Mit der Aktion fordert PETA die kanadische Regierung erneut dazu auf, das Robbenschlachten zu beenden.

München - Pin-Up-Model Sandy P. Peng protestiert am Freitag mit blutbeschmierten Händen am Stachus gegen das kanadische Robbenschlachten.

Am Freitag zieht sich Pin-Up-Model Sandy P. Peng am Stachus bis auf den Bikini aus. Mit der Aktion fordert PETA die kanadische Regierung erneut dazu auf, das Robbenschlachten zu beenden.

Trotz beschlossenem EU-Handelsverbot von Robbenprodukten will Kanada an dem jährlichen Blutbad festhalten, um die Felle auf dem Weltmarkt zu vermarkten.

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Mitfühlende Menschen können auf www.peta.de/RobbenmassakerProtest-E-Mails an die kanadische Regierung verschicken oder bei der Aktion am Freitag eine Protest-Postkarte unterschreiben.

So grausam sterben die Robben

So grausam sterben die Robben

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare