Gewagtes Produkt

Pizza-Variante von Discounter entsetzt Bayern - „Wusste als Münchner nicht, ob ich lachen oder weinen soll“

Pizza, ein beliebtes Essen in ganz Deutschland. Doch welche Zutaten dürfen dazu? Echte Bayern werden nun entsetzt auf diesen Artikel schauen.

  • Pizza ist ein Lieblingsgericht einiger Deutscher.
  • Doch was kommt auf das Produkt?
  • Beim Belag scheiden sich oft die Geister - wie bei dieser Variante.

München - Ja, es ist Wiesn-Zeit. Ja, es ist die Zeit, in der normalerweise die bayerische Kultur gelebt wird. Doch 2020 ist wegen Corona alles anders. Sogar das Essen. Und bekanntlich ist das Oktoberfest 2020 ja auch ausgefallen, auch wenn sich München mit einer Wirtshaus-Wiesn über die Zeit rettet, ist dieses Jahr nichts so, wie es mal in der Vergangenheit war.

Pizza Weißwurst? Für viele ein No-Go

Was waren das doch für schöne Tage? Weißwurstfrühstück im Freundeskreis. Dazu Brezn und ein süßer Senf. Rein in die Haferlschuhe und ab zur Theresienwiese. Während der Corona-Pandemie alles Pustekuchen. Das Virus legt vieles lahm. Doch irgendwie sollen die Leute anscheinend das Wiesn-Gefühl übermittelt bekommen.

Bei Lidl gibt es nun die Alpenfest Steinofen Pizza mit - und jetzt Achtung, festhalten - Weißwurst-Belag. Ja, Sie haben richtig gelesen. Weißwurst-Belag. So wie geworben wird, ist das echter Münchner Belag, mit dem das italienische Leibgericht vieler schmackhaft gemacht werden soll. Doch ist das eine gute Idee? Kommt das beworbene Produkt auf den ersten Blick an? Sogar Pflaumenmus ist laut Zutatenliste mit dabei.

Pizza Weißwurst: „Bitte lass‘ es Photoshop sein“

Für einen Twitter-User scheint das absolut unverständlich zu sein. Er schreibt: „Was noch 2020, was noch?!“. Viele Pizza-Liebhaber schauen mit Entsetzen auf das Produkt. „Pervers“, schreibt einer. Ein anderer kann sich gar nicht vorstellen, was da noch kommen soll. „Und als nächstes gibt es Pizza Obazda?“, fragt er. „Da wird mir als Bayer schon ziemlich schlecht", empfindet ein weiterer User.

Auch Einwohner Münchens können ihren Augen nicht trauen. „Ich wusste als gebürtiger Münchner heute bei Lidl vor der Kühltheke auch nicht, ob ich lachen oder weinen soll“, so ein Kommentar. Und andere geben die Hoffnung nicht auf, es sei Fake. „Bitte lass‘ es Photoshop sein“. (ank)

Rubriklistenbild: © picture alliance / Fabio Sasso/ZUMA Wire/dpa

Auch interessant

Kommentare