Pkw-Fahrer wendet und übersieht Motorrad - ein schwer Verletzter

München - Ein 45-jähriger Österreicher ist am Freitagnachmittag bei einem missglückten Wendemanöver eines Autofahrers angefahren und dabei schwer verletzt worden.

Der 19-Jährige Autofahrer war mit seinem BMW auf der Balanstraße stadtauswärts unterwegs. Er verlangsamte auf Höhe der Hausnummer 140 das Tempo um zu wenden und auf der gegenüberliegenden Seite zu parken.

Der hinter ihm fahrende 45-jährige Österreicher wollte den langsamen Pkw, dessen junger Fahrer nach bisherigen Ermittlungen erst unmittelbar vor dem Wendemanöver den Blinker setzte, mit seiner Harley-Davidson überholen. Der Motorradfahrer konnte deshalb einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte gegen den BMW. Er kam nach dem Zusammenstoß nach links ab und stieß gegen einen ordnungsgemäß geparkten Fiat Punto.

Durch den Zusammenstoß zog sich der Österreicher mehrere Rippenbrüche zu und kam zur stationären Behandlung in eine Klinik.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10 000 Euro. Ein Fahrstreifen der Balanstraße musste für ca. 1 Stunde gesperrt werden, der Verkehr wurde wechselseitig freigegeben.

fw

auch interessant

Kommentare