26-Jähriger kann sich befreien

Münchner verliert Kontrolle über Auto und stürzt in See - Wagen versinkt fast vollständig, Großeinsatz folgt

Ein Auto liegt auf dem Dach in einem See.
+
Ein Auto mit Münchner Kennzeichen stürzte in den Plansee in Tirol.

Ein 26-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Auto (Münchner Kennzeichen) und stürzte in den Plansee. Der Wagen versank fast vollständig - doch der Fahrer hatte Glück im Unglück.

  • Ein 26-jähriger Mann verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto.
  • Der Wagen stürzte daraufhin in den Plansee (Tirol).
  • Der junge Mann hatte Glück: Er konnte sich selbst aus dem Auto befreien.

Reutte/München - Dieser Unfall hätte schlimm enden können: Ein 26-Jähriger stürzte mit seinem Auto in den Plansee, konnte sich aber selbst befreien, wie die Polizei Tirol in einer Pressemeldung mitteilte. Der Wagen hatte ein Münchner Kennzeichen.

Unfall in Tirol (Österreich): Münchner landet mit Auto in Plansee - und kann sich selbst befreien

Der Mann fuhr am Samstag (7. November) gegen 14.30 Uhr mit seinem Auto auf der L255 Planseestraße in Fahrtrichtung Plansee. Aus noch unbekannter Ursache verlor der 26-Jährige kurz nach der Kapelle „Frauenbrünele“ in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen. Laut Zeugenaussagen verriss er das Auto zuerst nach rechts, dann nach links und stürzte in der Folge rund 8 Meter über die Böschung in den Auslauf des Kleinen Plansees. Wie die Polizei weiter mitteilte, konnte der Mann sich selbst aus dem Auto befreien und zurück auf die Straße klettern.

Mann aus München verliert in Tirol Kontrolle über Auto: Wagen landet in Plansee - und versinkt nahezu vollständig

Das Auto versank nahezu vollständig im Wasser. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt, er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 23 Mann im Einsatz. Auch das Rote Kreuz war mit zwei Fahrzeugen und vier Einsatzkräften vor Ort, ebenso die Wasserrettung mit zwei Fahrzeugen und zehn Mann. Am Unfallwagen entstand vermutlich Totalschaden.

Münchner Auto versinkt im Plansee: Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut

„Am 07.11.2020 gegen 14.30 Uhr lenkte ein 26-jähriger deutscher Staatsangehöriger seinen PKW auf der L255 Planseestraße in Fahrtrichtung Plansee. Aus bisher unbekannter Ursache verlor er kurz nach der Kapelle „Frauenbrünele“ in der dortigen Rechtskurve die Kontrolle über seinen PKW und verriss laut Zeugenaussagen seinen PKW zuerst nach rechts, danach nach links und stürzte in weiterer Folge mit seinem PKW ca 8m über die Böschung in den Auslauf des Kleinen Plansees. Der Lenker des PKWs konnte sich selbst aus dem PKW befreien und zurück auf die Straße klettern. Der PKW versank nahezu vollständig im Wasser. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in der Folge von der Rettung in das BKH Reutte eingeliefert. Am PKW entstand vermutlich Totalschaden. Im Einsatz standen die FFW Reutte/Breitenwang-Mühl mit 4 Fahrzeugen und 23 Mann, das Rote Kreuz mit 2 Fahrzeugen und 4 Einsatzkräften, die Wasserrettung Reutte mit 2 Fahrzeugen und 10 Mann, sowie das Baubezirksamt Reutte.“

In Sendling kam es an einer Kreuzung zu einem Verkehrsunfall: Ein Rettungswagen stieß mit einem Auto zusammen - und kippte auf der Straße um.

Alle Nachrichten aus München lesen Sie immer bei uns.

Auch interessant

Kommentare