Aus für das Platzhirsch

+
Das Café Platzhirsch war 22 Jahren eine Institution am Viktualienmarkt

München - Wieder verliert München ein Stück Gastro-Tradition. Das Café Platzhirsch im Rosental 8 direkt über dem Viktualienmarkt macht nach 22 Jahren zum 30. April dicht.

Ein Omacafé im Kaffeehaus-Stil, ein zentrales Panorama-Café, eine angesagte Partyadresse am Abend: Das Café Platzhirsch im Rosental 8 direkt über dem Viktualienmarkt hat es geschafft, all das zu vereinen. Nach 22 Jahren macht es nun zum 30. April dicht. Wieder verliert München ein Stück Gastro-Tradition.

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

Das nicht mehr ganz frische Haus an der Ecke zur Prälat-Zistl-Straße passt sich den rausgeputzten Nachbarhäusern an und wird aufwändig saniert. Der Grund für das Aus des Cafés im ersten Stock liegt aber wohl an etwas anderem: „Wir wurden Ende vergangenen Jahres informiert, dass unser Mietvertrag nicht mehr verlängert wird“, sagt Christoph Schlundt, der das Café seit fünfeinhalb Jahren betreibt.

Er hat auch Nachtschwärmer zum Stammpublikum gemacht und bei der Musikplanung mit Jazztönen oder etwa dem Heimatabend mit vermeintlich altmodischer Musik Mut bewiesen. „Man will hier offenbar keine Gastronomie mehr haben. Ich war und bin sehr enttäuscht. Gerade im Zentrum gibt es viel zu wenig solcher unkonventionellen Läden.“

Schlundt ist nun auf der Suche nach einer neuen Immobilie. „Aber es wird sehr schwer, solch ein gewachsenes Konzept neu zu verwirklichen.“

nba.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare