Pöbelei in der S-Bahn: 27-Jähriger wird verhaftet

München - Mehrere Fahrgäste hatte ein Pole (27) in der S 4 am Donnerstag angepöbelt. Der Mann hatte 3,84 Promille im Blut.

Gegen 17:45 Uhr war es in einer stadtauswärtsfahrenden S4 Richtung Ebersberg zu Belästigungen von Reisenden gekommen. Ein 27-jähriger Pole hatte in stark alkoholisiertem Zustand (3,84 Promille) mehrere Reisende angepöbelt.

DB-Sicherheitsmitarbeiter schritten ein. Aufgrund des renitenten und uneinsichtigen Verhaltens des Polen wurde er am Bahnhof Grafing von einer Streife der Bundespolizei übernommen. Er beleidigte die Beamten und leistete gegen die Mitnahme Widerstand. Dabei verletzte sich eine 26-jährige Polizeiobermeisterin an der Hand, blieb jedoch dienstfähig.

Den Polen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung.

mm

 

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare