Politiker erheben schwere Vorwürfe

"Isar nach Umgestaltung lebensgefährlich"

+
Die Stadt hat die Isar an der Marienklause umgestaltet - und damit eine lebensgefährliche Situation verursacht. Das sagen die örtlichen Stadtviertel-Politiker.

München - Die Stadt hat die Isar an der Marienklause umgestaltet - und damit eine lebensgefährliche Situation verursacht. Das sagen die örtlichen Stadtviertel-Politiker. Beim Baureferat finden sie Gehör. Die Behörde kündigt baldige Maßnahmen an.

Tonnenweise Kies hatte das Baureferat im vergangenen Jahr unterhalb der Marienklause an der Isar aufgeschüttet. Der Bezirksausschuss (BA) Untergiesing-Harlaching, der nach der Veränderung des beliebten Badeplatzes zunächst nur die ästhetischen Nachteile monierte, warnt nun auch vor Gefahren. Mittlerweile seien Holzbalken mit herausstehenden Nägeln freigespült worden. Ein weiteres Risiko sei das tief eingegrabene Flussbett mit steilen Uferkanten - hier bestehe Lebensgefahr. Der BA forderte in seiner Sitzung am Mittwochabend eine sofortige Beseitigung der Probleme.

„Buchten und Gumpen gibt es nicht mehr“, hatte Ferdinand Brinkmöller (CSU) vor drei Monaten beklagt. Die einst schöne westseitige Kiesbank vor der Station der BRK-Wasserwacht Isarrettung sei nur noch eine „von Menschenhand geschaffene Steinwüste“. Die „riesige, unnatürlich wirkende Schotterebene“ kritisierte seine Fraktion schließlich im Juli in einem Antrag.

Aufgeschüttet worden war der Kies Ende 2013, um die Sanierung des Dükers zu ermöglichen - eines künstlichen Abflusses, der den Auer Mühlbach mit Wasser speist. Bei dem Ortstermin, an dem auch Vertreter der BRK-Wasserwacht teilnahmen, zeigte sich dann, dass nicht nur ein optisches Problem besteht. „Sondern eine Gefahrenlage“, so der BA-Vorsitzende Clemens Baumgärtner (CSU). Und Ferdinand Brinkmöller forderte: „Die unterhalb des Wasserfalls freigespülten Balken müssen wieder zugeschüttet werden, damit sich Menschen nicht an den Nägeln verletzen.“

Den ausführlichen Artikel lesen Sie bei unserem Partnerportal merkur-online.de.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare