Neuperlach

Großeinsatz: Mann fuchtelt mit Messer herum

München - Einen Polizei-Großeinsatz löste am Donnerstagabend  in Neuperach ein 26-Jähriger aus, der auf offener Straße mit einem Klappmesser herumfuchtelte und wirre Drohungen ausstieß.

Eine Frau, die den Mann im Bereich des Friedrich-Engels-Bogen und der Kurt-Eisner-Straße in Neuperlach beobachtet hatte, wandte sich am Donnerstag gegen 17.30 Uhr hilfesuchend an die Polizei. Die Zeugin hatte den offensichtlich verwirrten Mann gesehen, der mit einem Klappmesser in der Hand herumlief und wirres Zeug brüllte. In diesem Zusammenhang soll unter anderem das Wort „abstechen“ gefallen sein. Ein Großaufgebot an Polizeikräften fahndete daraufhin nach dem Verdächtigen.

Im weiteren Verlauf konnte er am U-Bahnhof Quiddestraße gefunden werden. Das Taschenmesser mit einer Klingenlänge von ca. 7,5 cm hatte er in seiner Jackentasche dabei. Er wirkte auch weiterhin sehr aggressiv auf die Polizeibeamten. Der 26-Jährige kam in Polizeigewahrsam.

Er erhielt zudem eine Anzeige wegen Erschleichens von Leistungen und wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare