Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Großeinsatz in München

Polizei hält Fußballfans am Bahnhof in Schach

+

München - Fußballfans des FC Bayern  wurden am Samstag mit einem Großeinsatz am Münchner Hauptbahnhof durch die Polizei in Schach gehalten.

Handgreiflich wurden Fans des FC Bayern und des FC Schweinfurt, als sie am am Samstagnachmittag am Hauptbahnhof Nürnberg aufeinandertrafen, so die Polizei. Es kam laut Polizei zu "Körperverletzungen und einem Landfriedenbruch".

Am Samstagabend kam es dann bei mehreren Personalienfeststellungen bei Fußballfans am Münchner Hauptbahnhof zu Bahnsteigsperrungen und Verzögerungen.

Die Schweinfurter Anhänger kamen aus Ingolstadt und die Bayernfans aus Fürth, beide Fanlager jeweils von Regionalligaspielen ihrer Teams. Die Münchner Fans, die um 19.03 am Münchner Hauptbahnhof angekommen waren, wurden von der Bundespolizei, Kräften der Bayerischen Landespolizei und Bahnsicherheitsmitarbeitern erwartet. Zuvor mussten dazu die Bahnsteige 24/25 von Reisenden geräumt werden.

Bei 41 Bayernfans wurden Personalien festgestellt und Lichtbilder gefertigt. Mehrere Personen versuchten über die Bahnsteigenden zu flüchten, was die Einsatzkräfte aber verhinderten, heißt es im Polizeibericht.

Durch die Einsatzmaßnahmen war es an den Bahnsteigen 24/25 und am Querbahnsteig zu zahlreichen Behinderungen gekommen. Mehrere Züge hatten durch den Einsatz Verspätungen.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare