Mysteriöse Geschichte

Badeunfall an der Isar nach 22 Jahren gelöst

+
Vor 22 Jahren wurde am Eisbach in München eine Leiche gefunden (Symbolbild).

München - Vor 22 Jahren hat man eine Wasserleiche aus der Isar gefischt. Bis heute hat niemand den Menschen vermisst gemeldet. Nun half die Technik und deckte die Identität auf - und eine seltsame Geschichte.

Es handelt sich um einen Mann, der ursprünglich aus Ostdeutschland kam und damals aber in München lebte.

Und das passierte vor 22 Jahren: Am Donnerstag, 11. Juli 1991 um 10.15 Uhr wurde aus dem Isarkanal am Kraftwerk Mühltal (Strasslach) an der Floßrutsche eine unbekannte männliche Leiche geborgen. Der Mann trug nur Schuhe. Die Ermittlungen ergaben als Todesursache einen Badeunfall im Bereich der Nacktbader an der Isar.

Wer der Mann war, konnten die Beamten nicht feststellen. Bis heute wurde er nicht als vermisst gemeldet.

Nun half die Technik: In regelmäßigen Abständen werden ungeklärte Todesfälle überprüft, erklärt Polizei-Sprecher Oliver Timper. So auch der Fall mit der Wasserleiche. Aufgrund der modernen Technik konnten nun die Fingerabdrücke aus einer Datenbank in Osteuropa dem Münchner Fall zugeordnet werden. Klar ist auch, dass er damals mit seiner Ehefrau einen Wohnsitz in München hatte, der aber von Amts wegen abgemeldet wurde.  "Es ist eine seltsame Geschichte", sagt Polizei-Sprecher Timper.

Das Merkwürdige: Der damalige Wohnungsgeber gab an, keinem Ehepaar die Wohnung vermietet zu haben. Die Adresse wurde damals jedoch von Bauarbeitern vorrübergehend als Unterschlupf genützt. Eine Vermisstenanzeige wurde hier nie aufgegeben. Als Familienangehörige des Toten konnten ein Bruder in Chemnitz und eine Cousine ermittelt werden. Beide gaben an, keinen Kontakt mehr mit dem Verstorbenen gepflegt zu haben - schon lange bevor er gestorben war. Auch über den Aufenthalt der Ehefrau konnten sie keine Angaben machen. Vermutlich lebt oder lebte die Ehefrau in England. Von den dortigen Behörden konnte ihr Aufenthalt allerdings nicht ermittelt werden.

kg

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion