Nachbarn mit Messer attackiert

Polizei nimmt gesuchten Bosnier auf Baustelle fest

München - Die Tat geschah in Montenegro, doch der Täter befindet sich in München: Vergangene Woche hat die Polizei einen Mann (61) aus Bosnien verhaftet, der wegen versuchten Totschlags per internationalem Haftbefehl gesucht wurde.

Ein 61-jähriger Bosnier, der laut Polizei unscheinbar auf einer Baustelle in München schuftete, wurde per internationalem Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gesucht und am Donnerstag (1. August) festgenommen.

Nachdem die Behörden von Bosnien-Herzegowina ein Rechtshilfeersuchen an die Generalstaatsanwaltschaft München stellten, wurde die Zielfahndung des Bayerischen Landeskriminalamts mit den Ermittlungen beauftragt. Kurz danach ergaben sich Hinweise auf einen eventuellen Aufenthaltsort in München. Rund zwei Wochen später konnten die Fahnder den Mann ausfindig machen.

Die umfangreichen Ermittlungen führten sie auf eine Baustelle im Münchner Norden, wo der Bauarbeiter widerstandslos festgenommen werden konnte.

Die Tat hatte sich im September 2009 in Montenegro ereignet, als ein Streit eskalierte und der gesuchte Täter mit dem Messer auf einen Nachbarn einstach. Dieser konnte nur dank der schnellen Einlieferung ins Krankenhaus und einer sofort durchgeführten Notoperation gerettet werden.

mm

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion