Polizei nimmt Haschisch-Dealer hoch

München - Regen Handel mit Haschisch hat ein Münchner betrieben - und zwar im Kilobereich. Dann sind er und seine Komplizen allerdings aufgeflogen.

Ermittlungen des Münchner Rauschgiftdezernats haben ergeben, dass ein 43-jähriger Münchner regen Handel mit Haschisch im Kilobereich treibt. Es konnte dabei festgestellt werden, dass ein 48-jähriger und ein 59-jähriger Münchner für ihn als sogenannte „Bunkerhalter“ fungierten.

Aufgrund dieser Ermittlungen konnten für die Wohnungen der drei Beschuldigten jeweils Durchsuchungsbeschlüsse beim Amtsgericht München erwirkt werden. Am späten Montagnachmittag konnte ein 50-jähriger Münchner festgenommen werden, der vorher 100 Gramm Haschisch bei dem Beschuldigten gekauft hatte. Daraufhin wurden die Wohnungen der Beschuldigten durch die Münchner Polizei durchsucht.

Alle drei Beschuldigten wurden daraufhin festgenommen. Insgesamt wurden 2,3 kg Haschisch bei den Durchsuchungen aufgefunden sowie eine geringe Menge Kokain und ein Butterfly-Messer. Die Täter befinden sich jetzt in Untersuchungshaft.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare