Polizei sucht Zeugen

Mädchen gehen von Schule heim - plötzlich lässt ein Mann die Hosen runter

Zwei Mädchen waren in Aubing gerade auf dem Weg nach Hause, als plötzlich ein unbekannter Mann die Hose vor ihnen runterließ. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

München - Es muss ein schlimmer Anblick für zwei Schülerinnen gewesen sein. Als die beiden 15- und 16-jährigen Mädchen sich gemeinsam auf den Nachhauseweg auf der Aubinger Straße gemacht haben, tauchte zwischen der Dinkelsbühler Straße und der Haßfurter Straße plötzlich ein unbekannter Mann vor ihnen auf.

Er ließ seine Hose und seine Unterhose bis zu den Knien herunter, wie die Polizei mitteilt. Als der Mann dann auch noch zu onanieren begann, rannten die beiden Schülerinnen sofort weg und versteckten sich. Der unbekannte Mann lief daraufhin zu seinem Auto und verschwand.

Die beiden Mädchen berichteten zu Hause dem Vater der 15-Jährigen über den Vorfall. Unmittelbar danach erstatteten sie Anzeige bei der Polizei.

Lesen Sie auch: Exhibitionist masturbierte vor drei Mädchen - er ist kein Unbekannter für die Polizei

Beschreibung des Täters laut Polizei

Täterbeschreibung:

  • Männlich
  • ca. 170 cm groß
  • ca. 35 Jahre alt
  • dicke Figur
  • dunkelhäutig
  • schwarze, kurze Haare
  • ausgebogene große breite Nase
  • dünne, schmale Lippen
  • unrasiert/Drei-Tage-Bart
  • bekleidet mit einer blauen Weste, dunklen Jeans, schwarzen Adidas-Schuhen.

Polizei sucht Zeugen

Der Mann war nach Angaben der Polizei mit einem alten BMW-Cabrio unterwegs. Die Beamten bitten nun die Bevölkerung um Hilfe.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Verbreiten Sie den Zeugenaufruf auf Facebook:

heu

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.