Mann bei Kletterunfall schwer verletzt

Thalkirchen - Ein 42-jähriger Kletterer ist am Sonntagabend beim Klettern schwer verletzt worden. Trotz Sicherung ist der Mann fast ungebremst auf den Halleboden gefallen.

Der 42-jährige Kletterer war am Sonntag gegen 21.10 Uhr in einer Kletterwand in Thalkirchen unterwegs. Die von dem 42-jährigen Unternehmer gekletterte Route hatte einen Schwierigkeitsgrad der Stufe 6 und entsprach damit seinem Erfahrungsstand. Ein 45-Jähriger sicherte den Kletterer.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand rutschte der 42-Jährige in einer Höhe von rund sieben Metern ab und fiel dabei ins Seil. Der Sicherer konnte den Fallenden laut Polizei dabei nicht halten, so dass dieser nahezu ungebremst auf den Hallenboden fiel. Der 42-Jährige verletzte sich hierbei schwer: Er erlitt einen Bruch eines Wirbels und zahlreiche Prellungen. Der Mann wurde zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus transportiert. Der 45-jährige Sicherer wurde nicht verletzt. Die Ermittlungen durch die Polizei wurden aufgenommen. Hinweise auf ein Materialversagen liegen nicht vor.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare