Zoff um Parkplatz: Kopf-Tritt!

München - Ein zunächst völlig harmloser Streit zwischen Anwohner und Autofahrer hat in der Hilblestraße (Neuhausen) zu einer höchst brutalen Schlägerei geführt.

Die Täter konnten fliehen und werden nun von der Polizei gesucht. Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Freitag. Um 15.50 Uhr beschwerte sich der Anwohner (52) bei dem Fahrer eines schwarzen Mercedes-Geländewagens (vermutlich M-Klasse), der den Gehsteig blockierte. Der Fahrer und sein Begleiter stiegen aus. Die Auseinandersetzung wurde schnell handgreiflich. Schließlich wurde der 52-Jährige zu Boden gestoßen. Als er wieder aufstehen wollte, traf ihn ein fürchterlicher Tritt ins Gesicht, der ihm mehrere Gesichtsfrakturen zufügte. Die Männer flohen. Der Anwohner liegt im Krankenhaus. Täterbeschreibung: Beide größer als 1,72 Meter, schmale Statur, eventuell Russen oder Albaner. Einer war blond, der andere dunkelhaarig. Unter der Telefonnummer 29 10–0 bittet die Kripo um Hinweise.

dop

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare