Aber sie sind schon wieder frei ...

Polizei schnappt Frühlingsfest-Schläger

+
Dieses Foto gab die Polizei zur Fahndung heruas

München - Die Münchner Polizei hat die Schläger gefasst, die beim Frühlingsfest einen 28-Jährigen verprügelt und schwer verletzt haben. Besonders schockierend: Die Täter sind noch minderjährig.

Die vier brutalen Frühlingsfest-Schläger sind gefasst: Nachdem die Münchner Polizei am vergangenen Mittwoch Bilder einer Überwachungskamera veröffentlichte, auf der zwei der mutmaßlichen Täter zu sehen sind, ist die Schlägerbande nun ermittelt.

Es war eine der schlimmsten Gewalttaten der letzten Jahre in München: Norman D. (29) wurde auf dem Frühlingsfest auf der Theresienwiese von vier Jugendlichen zusammengeschlagen. Die Münchner Polizei fahndete mit Hochdruck. Am Dienstag dann wurde von Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch gegenüber der tz bestätigt: „Es sind vier Beschuldigte ermittelt worden.“

Sie sind im Alter zwischen 15 und 17 Jahren, drei Schüler und ein Azubi, ein Deutscher, ein Türke, ein Mazedonier und ein Serbe. Alle vier leben in München. Alle vier wurden festgenommen. Und alle vier wieder laufen gelassen ...

Gegen einen der vier gab es schon mal Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Diese Ermittlungen waren aber eingestellt worden. Und auch jetzt sind die vier Gewalttäter wieder auf freiem Fuß. Irgendwie versteht man da die Justiz nicht mehr. Zumal, wenn man sich an die Tat erinnert:

Opfer Norman D. feierte mit Freunden im Hippodrom. Gegen 22 Uhr verließ der Versorgungstechniker das Zelt, um eine zu rauchen. Draußen sprachen ihn vier junge Typen an: „Haste ma ’ne Zigarette?“

Der Münchner sagte: „Nein!“ Dann machte einer der Täter ein Foto von Norman D. Dieser wollte sich das nicht gefallen lassen und sagte: „Das Foto löscht du!“ Daraufhin wurde er von dem Besitzer des Handys mit einem gezielten Faustschlag niedergestreckt. Bevor die vier flohen, trat einer der Täter dem bewusstlos am Boden Liegenden noch mit dem Fuß auf den Kopf – Norman D. erlitt einen doppelten Kieferbruch, auch mehrere Zähne waren gebrochen. Er wird noch lange unter den Folgen der Tat zu leiden haben. Die Täter aber sind frei – vorerst...

mm

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion