Polizei schnappt jugendliche Taxiräuber

München - Weil sie für ihre Taxifahrt nicht bezahlen wollten, sind  zwei junge Männer (17 und 18) auf einen Taxifahrer losgegangen - und wurden prompt von der Polizei geschnappt.

Ein 59-jähriger deutscher Taxifahrer beförderte am frühen Ostermontag gegen 01.30 Uhr zwei Fahrgäste nach Pasing. Nachdem die beiden Unbekannten den Taxifahrer in die Gräfstraße gelotst hatten, erklärten sie ihm, das Fahrgeld durch einen Freund vorbeibringen zu lassen. Unvermittelt schlug einer der Beiden dann von hinten und von der Seite mehrmals gegen den Kopf des Fahrers. Anschließend flohen die beiden jungen Männer aus dem Taxi in Richtung Agnes-Bernauer-Straße.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurden die beiden Beschuldigten - es handelt sich bei ihnen um einen 17-jährigen  Spanier und einen 18-jährigen Türken - erkannt und vorläufig festgenommen. Nach erfolgter Blutentnahme wurden sie der Haftanstalt im Polizeipräsidium München überstellt. In ihren Vernehmungen legten sie ein Geständnis ab und gaben zu, auf den Taxifahrer eingeschlagen zu haben, da sie den Fahrpreis nicht zahlen konnten und flüchten wollten. Der Ermittlungsrichter erließ gegen die beiden Männer Haftbefehl.

Die München Taxi eG freute sich über den schnellen Festnahmeerfolg und spendete als Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit der Münchner Polizei 250 Euro zugunsten des Münchner Sicherheitsforums.

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare