Es geht um viel Geld

„Schock-Anrufe“ in München! Polizei warnt vor fieser Betrugsmasche - etliche Meldungen im Stadtgebiet

Eine Rentnerin hält ein Telefon in der Hand
+
Telefontrickbetrüger beschäftigen die Polizei in München. (Symbolbild)

Trickbetrüger treiben in München ihr Unwesen. Die Polizei warnt nun vor einer neuen Betrugsmasche im Stadtgebiet.

München - Die Münchner Polizei warnt vor sogenannten „Schock-Anrufen“ im Münchner Stadtgebiet. Es seien vermehrt Hinweise zu betrügerischen Anrufen bei der Polizei eingegangen. Auf Twitter spricht die Polizei von einer „neuen Masche“.

„Schock-Anrufe“ in München: Trickbetrüger nutzen Corona-Erkrankung von Angehörigen als Mittel

Am Telefon würden die Betrüger behaupten, dass Angehörige wegen einer Corona-Erkrankung in einem Klinikum im Sterben lägen. Die Betroffenen sollen daher sofort Geld für die Behandlung und Medikamente der kranken Verwandten überweisen.

Wer einen verdächtigen Anruf bekommt, solle daher umgehend den Notruf unter der 110 verständigen.

Unser brandneuer München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alles, was in der Isar-Metropole passiert.

Auch interessant

Kommentare