Supermarkt in Milbertshofen überfallen

Polizei sucht Brecheisen-Räuber

München - Mit einem Schraubenzieher und einem Brecheisen haben zwei maskierte Männer am Dienstag einen Supermarkt in Milbertshofen überfallen.

Die Polizei schreibt: Am Dienstagnachmittag betraten gegen 14.05 Uhr zwei maskierte Männer die Filiale eines Supermarktes in der Knorrstraße in München. Sie gingen direkt zum Kassenbereich und bedrohten die Kassiererin (41) mit einem Schraubenzieher und einem Brecheisen. 

Einer der Täter zog die 41-Jährige aus ihrer Kassenbox und schlug mit dem Brecheisen gegen die Kasse. Diese ging daraufhin auf. Anschließend entnahm er daraus das Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro. Danach flüchteten die beiden unbekannten Täter aus dem Supermarkt. Noch auf dem Gelände der Kundenparkplätze stiegen die Täter in einen silberfarbenen Renault Espace und fuhren die Knorrstraße stadteinwärts davon. 

Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung nach den Tätern verlief leider ergebnislos. Die Kassiererin blieb unverletzt. 

Täterbeschreibungen: Täter 1: männlich, ca. 1,75 m groß, dunkle kurze Haare, bekleidet mit schwarzer Jacke mit hellblauen Streifen ähnlich einem Anorak, heller Jeans, maskiert mit schwarzem Tuch, hatte Brecheisen mit ca. 30 – 40 cm Länge bei sich Täter 2: männlich, ca. 1,75 m groß, maskiert mit schwarzem Tuch, bewaffnet mit Schraubenzieher. 

Zeugenaufruf: Wer hat die Täter gesehen bzw. kann Hinweise zu ihrer Identität oder auch ihrem Aufenthaltsort machen. Personen die hier sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit dem zuständigen Kommissariat 21, 80333 München, Ettstr. 2, Tel. 089/2910-0 oder auch jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © F1online

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare