Tipps der Polizei

So schützen Sie sich vor Dämmerungseinbrüchen

München - Die Münchner Polizei warnt im Vorfeld der Zeitumstellung vor verstärkten Aktivitäten sogenannter "Dämmerungswohnungseinbrecher". So können Sie sich schützen!

Der Schwerpunkt liegt jedoch nicht allein bei den Dämmerungswohnungseinbrüchen. Vielmehr sei die Sensibilisierung der Bevölkerung auch für die zunehmende Anzahl an Tageswohnungseinbrüchen von großer Bedeutung. Einbrecher schlagen tagsüber zu, wenn der Wohnungseigentümer in der Arbeit ist.

Nachdem die Einbruchszahlen im Bereich des Polizeipräsidiums München bis zum Jahr 2010 mit 981 Delikten stetig rückläufig waren, wurde für 2011 erstmals wieder ein Anstieg um 5,5 Prozent auf 1035 Einbrüche verzeichnet. Auch 2012 zeichnet sich eine Steigerung ab, vor allem wegen der zunehmenden Tageswohnungseinbrüche. Dabei kommt es in München im Vergleich zu anderen deutschen Städten zu verhältnismäßig wenigen Wohnungseinbrüchen.

So können Sie sich schützen:

- Lassen Sie Ihre Wohnung/Ihr Haus beim Verlassen nicht gänzlich unbeleuchtet.

- Durch den Einsatz einer Zeitschaltuhr lässt sich eine Beleuchtung der Wohnräume individuell regeln. Fehlende Beleuchtung signalisiert Abwesenheit.

- Schließen Sie bei jedem Verlassen alle Fenster und Türen. 

- Vermeiden Sie Kippstellungen - gekippte Fenster sind offene Fenster!

- Ziehen Sie Keller- und Haustüren nicht nur ins Schloss, sondern verschließen Sie die Türen. 

- Beobachten Sie stets aufmerksam Ihr Umfeld.

- Melden Sie verdächtige Personen, Fahrzeuge und Geräusche der Polizei. Nutzen Sie hierzu die kostenlose Rufnummer 110. Rufen Sie lieber einmal zuviel an, als einmal zu wenig! Notieren Sie sich, soweit möglich, die Kennzeichen und Beschreibungen (Fabrikat/Typ/Farbe/Besonderheiten) von verdächtigen Fahrzeugen.

tsp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare