Vorsicht!

Polizei warnt vor Gewinnspiel-Betrügern

München - Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass wieder vor vermeintlichen Gewinnversprechen – vor allem, wenn man dafür erst einmal Geld überweisen muss, bevor man an „Bares“ kommt.

Die wichtigsten Punkte: Vorsicht insbesondere dann, wenn die Übergabe des Gewinns an Bedingungen geknüpft ist (Telefon-Hotline, Besuch einer Veranstaltung etc.) – nehmen Sie nur einen Gewinn an, wenn Sie sicher sind, bei einem seriösen Unternehmen auch wirklich mitgespielt zu haben – notieren Sie sämtliche Rufnummern – erkundigen Sie sich bei dem Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer des Verantwortlichen und um welches Gewinnspiel es sich handelt – geben Sie niemals Geld aus, um einen Gewinn einzufordern. Und: Teilen Sie nichts Persönliches mit!

tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.