Polizistin im Einsatz fährt Kind an

München - Mit Blaulicht und Martinshorn hat eine Polizistin im Einsatz in München ein Kind angefahren. Die Zwölfjährige verletzte sich dabei.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, überquerte die 12 Jahre alte Schülerin am Mittwochabend auf ihrem Fahrrad verbotenerweise die Ständlerstraße in Ramersdorf, anstatt vorschriftsmäßig den Weg durch eine Unterführung zu nehmen.

Dabei wurde sie von einer Polizistin übersehen, die mit Blaulicht und Martinshorn zu einem Einsatz unterwegs war. In dem Moment, als das Polizeifahrzeug den Kreuzungsbereich passierte, fuhr das Kind, von den Anpflanzungen eines Fahrbahnteilers verdeckt, von links auf den Fahrstreifen des Polizeifahrzeugs. Die Beamtin versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch nicht verhindern dass sie auf Höhe der Fahrertüre den Vorderreifen des Fahrrades touchierte. Durch den Zusammenstoß stürzte das Kind mit dem Fahrrad auf die Fahrbahn.

Das Mädchen erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen, sie zog sich Prellungen und Schürfwunden am Arm zu. Sie musste nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Zum Unfallzeitpunkt trug das Kind keinen Fahrradhelm.

dpa/mm

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern

Kommentare