Polizeibeamte retten 71-Jährigem das Leben

München - Einen Herzinfarkt am Steuer seines Autos hat ein 71-Jähriger überlebt – dank des beherzten Eingreifens seiner Frau und zweier Polizeibeamter.

Die Polizisten der Inspektion an der Türkenstraße waren am vergangenen Donnerstag auf Streife in der Maxvorstadt, als sie an der Kreuzung Augustenstraße/Brienner Straße von aufgeregten Passanten auf einen Audi A4 aufmerksam gemacht wurden. Der Mann habe am Steuer einen Herzinfarkt erlitten. Seine Ehefrau hatte die Handbremse gezogen und so einen Unfall verhindert. Die Polizisten riefen sofort einen Notarzt und eilten dem 71-Jährigen zur Hilfe. Der Senior atmete nicht mehr. Die Polizisten begannen sofort mit der Reanimation des 71-Jährigen, bis der Notarzt eintraf. Am nächsten Tag überbrachte der Arzt den Rettern dann die gute Nachricht: Der 71-Jährige hat den Herzanfall überlebt. Dies sei, so der Mediziner, vor allem den Polizisten zu verdanken. Nach Auskunft eines Sprechers müssen Polizeibeamte mindestens ein Mal im Jahr ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse auffrischen.

akg

Auch interessant

Meistgelesen

Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare