Polizeibilanz: Freinacht in München

München - Eier an Hauswänden und Klopapier-Attacken: Auch in diesem Jahr musste die Münchner Polizei zu zahlreichen Einsätzen aufgrund der Freinacht ausrücken. Hier eine erste Bilanz:

67 mal musste die Münchner Polizei in der vergangenen Freinacht insgesamt ausrücken. In den meisten Fällen hatten Jugendliche Eier gegen Hauswände und andere Einrichtungen geworfen, meldet die Polizei. Außerdem wurden zahlreiche Gegenstände mit Toilettenpapier eingewickelt.

Das sind Münchens schönste Fassaden

Das sind Münchens schönste Fassaden

In der Riesstraße beobachtete ein Münchner, wie bislang unbekannte Täter einen Container in Brand steckten. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.200 Euro, so die Polizei.

Drei Schüler wurden in der Isarvorstadt festgenommen, nachdem sie insgesamt neun Autos beschädigt hatten. An den Pkws entstand ein Schaden von insgesamt 4.500 Euro.

Im Jahr 2011 wurden insgesamt 54 Einsätze der Münchner Polizei gezählt.

mol

auch interessant

Kommentare