Polizeichef trifft ­Prügel-Opfer

Wir begleiteten Teresa Z. zum SternTV-Auftritt

+
Sie hat inzwischen Routine: Prügel-Opfer Teresa Z. gestern mit ihrem Anwalt Franz J. Erlmeier (l.) bei ihrem zweiten Auftritt im Fernseh-Studio von SternTV. Dort traf sie auf Polizeipräsident Hubertus Andrä Foto: I&U

München - Das Zusammentreffen von Prügel-Opfer Teresa Z. und Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä. Die tz begleitete die 23-Jährige bei ihrem Auftritt.

Knapp einen Monat nach dem Prozess gegen Prügel-Polizist Frank W. (zehn Monate Bewährung wegen Körperverletzung im Amt) sind am Mittwochabend Abend Teresa Z. (23) und der neue Münchner Polizeipräsident Hubertus Andrä zum ersten Mal aufeinander getroffen – und das vor einem Millionenpublikum. Das RTL-Magazin SternTV berichtete am Mittwoch bereits zum zweiten Mal über den schockierenden Fall von Polizeigewalt. Die tz begleitete Teresa Z. und ihren Anwalt Franz J. Erlmeier ins Fernseh-Studio nach Köln. Das Protokoll:

17.15 Uhr: Pünktlich hebt der Lufthansa Airbus A319 vom Münchner Flughafen in Richtung Köln ab.

18.20 Uhr: Nach der Landung wartet schon ein Fahrservice, der Teresa und ihren Anwalt ins Hotel in der Kölner Innenstadt bringt.

18.45 Uhr: Jetzt hat Teresa noch eine knappe Stunde Zeit, sich frisch zu machen und sich mental auf die Sendung vorzubereiten.

20 Uhr: Abfahrt zu den Sendestudios in Hürth. Nach etwa 20 Minuten ist das Ziel erreicht. Mitarbeiter von SternTV zeigen Teresa die Garderobe. Auf dem Couchtisch stehen kleine Häppchen und ein Obstkorb.

20.35 Uhr: Teresa muss in die Maske. Dort trifft sie zum ersten Mal auf den Polizeipräsidenten. „Wir haben uns begrüßt und ein paar Worte gewechselt. Warum nicht?“, sagt Andrä.

21 Uhr: Andrä sitzt entspannt in der Garderobe und plaudert mit Polizeisprecher Wolfgang Wenger, der den Präsidenten begleitet. „Jetzt, da ein Urteil gesprochen worden ist, kann sich auch der neue Präsident äußern“, erklärt er.

21.12 Uhr: Moderator Steffen Hallaschka kommt zum Vorgespräch. „Teresa, wenn die Herren dich nicht zu Wort kommen lassen, geh ruhig dazwischen“, sagt er schmunzelnd.

22.15 Uhr: Die Sendung beginnt. Erstes Thema: Tierquälerei im Hühnermastbetrieb.

Kurz nach 23 Uhr: Teresa, Anwalt Erlmeier und der Polizeipräsident Andrä nehmen auf der Bühne Platz. Es folgt ein rund achtminütiger EinspielFilm und die Gesprächsrunde.

jam

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion