Stammstecke war gesperrt

Polizeieinsatz sorgt am Feierabend für Chaos bei der S-Bahn

München - Wegen eines Polizeieinsatzes an der Hackerbrücke wurde am Freitagabend über eine halbe Stunde lang die Stammstrecke gesperrt.

Die Züge mussten an den Bahnhöfen zurückgehalten werden. Dort warteten die S-Bahnen die Dauer der Sperrung ab. Vom Verkehrsknotenpunkt Hauptbahnhof fuhren eine Weile lang keine S-Bahnen ab. Grund für den Einsatz der Polizei an der Hackerbrücke war ein Unfall mit Personenschaden. Ein Mann war auf die Gleise gefallen und hatte sich dabei verletzt. Er kam in ein Krankenhaus.

Im S-Bahnverkehr kam es zu Verzögerungen und Zugausfällen. Um kurz vor 19 Uhr war der Polizeieinsatz beendet, trotzdem könne es noch zu weiteren Beeinträchtigungen kommen, so die Bahn.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Alarmierender Facebook-Post der Münchner Polizei: So können wir unsere Arbeit nicht machen
Alarmierender Facebook-Post der Münchner Polizei: So können wir unsere Arbeit nicht machen
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.