Polizeieinsatz wegen Streit mit Türsteher

München - Weil sich ein 26-jähriger Österreicher mit einem Türsteher eines Münchner Lokals in die Haare kam, musste am Mittwoch die Polizei anrücken.

Am Mittwoch kurz nach Mitternacht, alarmierte ein 26-jähriger Österreicher die Polizei und gab an, dass er von dem Türsteher eines Innenstadt-Lokals tätlich angegriffen worden sei. Beim Eintreffen des Streifenwagens beschuldigten sich beide Beteiligte gegenseitig. Der 54-jährige Türsteher gab an, dass er dem Österreicher den Einlass in das Lokal verwehrte. Anschließend forderte er den 26-Jährigen mehrmals erfolglos auf, das Lokal zu verlassen, woraufhin er von ihm beleidigt wurde. Der Österreicher warf dem Türsteher wiederum vor, dass er ihm mit der Faust in den Bauch geschlagen hätte.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Beide Beteiligte wurden von den Beamten wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung und Körperverletzung angezeigt.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare