Diensthund  "Claid vom Holzland" stellt Einbrecher

Mann schlägt Scheibe mit Kürbis ein - Hund stellt ihn

+
Gestatten, "Claid vom Holzland": Der Polizeihund stellte am Samstag einen Einbrecher in der Maxvorstadt. Er hatte sich mithilfe eines Kürbises Zugang zu einem Pfarrbüro verschaffen.

Maxvorstadt - Gestatten, Diensthund "Claid vom Holzland"! Der Schäferhund mit dem edlen Namen stellte am Samstag einen Mann, der in ein Pfarrbüro einbrach. Und dies auf ziemlich ungewöhnliche Art.

Wie Einbrecher ein Fenster einschlagen, kennt jeder aus Krimi-Serien. Der Bösewicht greift meist zum Stein, manch Hartgesottener nutzt die eigene Faust.

Der Einbrecher, der am Samstagabend in der Maxvorstadt in ein Pfarrheim einbrach, griff allerdings zu einem ungewöhnlichen Hilfsmittel: einem Kürbis. Nachbarn beobachteten den 39-Jährigen, wie er die rückwärtige Fensterscheibe mit dem beliebten Halloween-Gewächs einschlug und durch das Fenster in das Pfarrbüro einstieg.

Sie riefen die Polizei, die mit ihrem Diensthund "Claid vom Holzland", einem vierjährigen Schäferhund, anrückte. "Claid", der als Sprengstoffsuchhund aber auch als Schutzhund ausgebildet ist, stellte den Einbrecher in einem Toilettenraum des Gebäudes.

Von den Polizisten vorläufig festgenommen, kam der 39-Jährige in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München.

jum

auch interessant

Meistgelesen

Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Über diese Twitter-Panne der Münchner Polizei lacht das Netz
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer
20 Jugendliche attackieren Männer am Flaucher mit Messer

Kommentare