Neuer Besitzer gefunden

Polizeipferd Hugo hat ein neues Zuhause

+
Schimmelwallach Hugo hat jetzt ein neues Zuhause. Am Mittwoch brachte ihn der Chef der Reiterstaffel zu seinem neuen Besitzer.

München - Polizeipferd Hugo hat jetzt einen neuen Besitzer. Wie die Münchner Polizei am Donnerstag mitteilte, ist der Verkauf des Schimmelwallachs jetzt unter Dach und Fach. Wo Hugo jetzt hinkommt. 

Via Twitter und Facebook hatte die Münchner Polizei am 6. November einen neuen Besitzer für das sechs Jahre alte Polizeipferd gesucht. Schon vier Tage später war ein neue Besitzer gefunden.

Am gestrigen Mittwoch übergab der Leiter der Reiterstaffel des Polizeipräsidiums München, Andreas Freundorfer, Hugo an den neuen Besitzer. Das neue Zuhause des Schimmels ist weiterhin in Bayern - mehr Details gab die Polizei nicht bekannt.

Die Resonanz auf das Verkaufsangebot übertraf die Erwartungen von Andreas Freundorfer bei Weitem. Die Anfragen waren so zahlreich, dass sogar überlegt wurde, ein Casting der Interessenten zu veranstalten.  

Zum Verkauf hatte man sich bei der Reiterstaffel entschlossen, weil Hugo kein längeres Stehen an einem Platz verträgt und deswegen als Polizeipferd ungeeignet ist.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet

Kommentare