Polizei stoppt brutale Mädchengang

München - Die Mädchen haben wild auf zwei 14-jährige Schülerinnen eingeprügelt. Und das war längst nicht alles. Jetzt hat die Polizei dem brutalen Treiben ein Ende gesetzt.

Lesen Sie dazu auch:

Mädchen-Gang überfällt zwei Schülerinnen

Brutaler Überfall einer Mädchengang: Zwei 14- jährige Schülerinnen gingen am Donnerstag, 17. Februar, um 18.15 Uhr auf einem Fußweg durch die Häuser vom Gerhart-Hauptmann-Ring in Richtung Fritz-Erler-Straße. Plötzlich wurden sie von einer Gruppe von sechs etwa gleichaltrigen türkisch aussehenden Mädchen angepöbelt.

Nach einem kurzen Gespräch gingen alle sechs gemeinschaftlich auf die beiden Mädchen los und schlugen und traten auf sie ein. Dabei drückte eine Täterin eine brennende Zigarette auf der Wange eines der beiden Schülerinnen aus. Als zufällig ein Streifenwagen mit Sirene vorbeifuhr, ließen die Täterinnen von den beiden Mädchen ab und flüchteten.

Die nach der Anzeigenerstattung eingeleiteten Ermittlungen der Polizeiinspektion 23 in Giesing waren inzwischen erfolgreich. Als Tatverdächtige konnten sechs Schülerinnen im Alter von 12 bis 15 Jahren ermittelt werden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)

Kommentare