Polizist erkennt Täter wieder: Festnahme

München - Eine Woche nach einem brutalen Angriff im Bus 53 am Harras hat ein Polizist den Täter auf der Brudermühlstraße wiedererkannt. Wenig später fand sich dieser auf dem Revier wieder.

Der Restaurierer (47) hatte einem 25-Jährigen am Morgen des 8. April im Bus mit einem Teppichmesser eine klaffende Schnittwunde im Gesicht zugefügt. Zuvor hatte der hochaggressive Mann Leute im Bus angepöbelt.

Der Polizist alarmierte seine Kollegen und veranlasste so die Festnahme des Tatverdächtigen. Bei der Vernehmung gestand der 47-Jährige die Attacke.

Er wurde dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt, der Haftbefehl gegen den Mann erließ.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare