Eifersucht

Polizist würgt Freundin: Knast

München - Das Landgericht hat einen Polizisten verurteilt, weil er seine Freundin gewürgt hatte. Mit der Tat hat der 26-Jährige nicht nur seine Beziehung aufs Spiel gesetzt.

Weil er im vergangenen Mai aus Eifersucht in Garching in einem Hotel seine Freundin gewürgt hatte, wurde ein Bundespolizist (26) gestern vom Landgericht München II zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Die Vorsitzende Richterin Rosi Datzmann trug ihm auf, in der Haft an sich zu arbeiten und einen neuen Beruf zu lernen. Den alten ist er jetzt ohnehin los, der Deggendorfer wurde gefeuert.

Bereits als 16-Jähriger hatte der Ex-Beamte bei der Bundespolizei angefangen – dort lief gegen ihn auch ein Disziplinarverfahren wegen Trunkenheit am Steuer.

SVS

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare