Lkw prallt auf A 94 gegen Mähmaschine

+

Haar - Zwei Arbeiter der Autobahnmeisterei Hohenbrunn sind verletzt worden, als ein Sattelzug am Dienstag am Autobahnkreuz München Ost ihr Mähfahrzeug gestreift hat.

Der Unfall passierte gegen 12 Uhr auf der Überleitung von der A 94 auf die A 99 Richtung Nürnberg im Gemeindebereich Vaterstetten (Kreis Ebersberg) - nur eineinhalb Kilometer entfernt von der Stelle, an der um 5.30 Uhr ein 40-Tonner in eine Baustelle gerast war. Der Kraftfahrer (29) aus Rumänien hatte die wegen der Mäharbeiten aufgestellte Sicherungsfahrzeuge übersehen und die Mähmaschine erwischt, meldet die Polizei. Die beiden Arbeiter auf dem Fahrzeug wurden leicht verletzt. Schaden rund 100 000 Euro.

Der Aufbau des Sattelzuges wurde durch die Wucht des Aufpralls auf der rechten Seite aufgerissen, die Ladung, Kartons mit Tortenböden, verteilte sich auf der Fahrbahn. Durch die Kollision verkeilte sich das Mähfahrzeug mit dem Anhänger und musste mit schwerem Gerät geborgen werden. Die Überleitung blieb mehrere Stunden gesperrt.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare