Premiere: Zweigs "Angst" in Münchner Kammerspielen

+
Ein Foto aus Salzburg vom 27. Juli 2010

München - Stefan Zweigs “Angst“ hat den Weg auf die Bühne gefunden. Am Samstagabend feierte die Bühnenfassung der Psycho- Novelle im Schauspielhaus in München Premiere.

Das Stück ist eine Koproduktion der Münchner Kammerspiele mit den Salzburger Festspielen - in Salzburg fand im Sommer auch die Uraufführung statt. In “Angst“ erzählt Zweig die Geschichte einer Frau, die ihren Ehemann betrügt und aus deren schlechtem Gewissen ein immer größer werdendes Labyrinth der Angst entsteht. Die Situation wird noch dadurch verschärft, dass sie von einer Mitwisserin erpresst wird.

Mit feinem psychologischen Spürsinn wird die Innenwelt dieser Frau bei Zweig - und auch auf der Bühne der Kammerspiele - ausgeleuchtet. Dramaturg Koen Tachelet hat Zweigs Werk für die Bühne bearbeitet, Regie führte der Schweizer Theatermacher Jossi Wieler.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare