Impressionen

Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) und das CETA-Abkommen

1 von 8
Schon während der gesamten Plenarwoche demonstrierten Gewerkschaftsvertreter und NGOs vor dem EU-Parlament in Straßburg gegen CETA.
2 von 8
Schon während der gesamten Plenarwoche demonstrierten Gewerkschaftsvertreter und NGOs vor dem EU-Parlament in Straßburg gegen CETA.
3 von 8
Schon während der gesamten Plenarwoche demonstrierten Gewerkschaftsvertreter und NGOs vor dem EU-Parlament in Straßburg gegen CETA.
4 von 8
Schon während der gesamten Plenarwoche demonstrierten Gewerkschaftsvertreter und NGOs vor dem EU-Parlament in Straßburg gegen CETA.
5 von 8
In einem Dankesschreiben wendet sich der Abgeordnete Prof. Dr. Klaus Buchner (Ökologisch-Demokratische Partei ÖDP, ganz rechts im Bild) auf Facebook an seine Mitstreiter: "Wir haben gut gekämpft. Eventuell kann der Bundesrat CETA jetzt noch stoppen."
6 von 8
Den ganzen Morgen demonstrierten Bürger vor dem Haupteingang des EU-Parlaments.
7 von 8
Wie ein trojanisches Pferd soll laut Angaben der Demonstranten das CETA-Handelsabkommen nach Europa gekommen. Im Bild der unabhängige Europa-Abgeordnete Stefan Bernhard Eck.
8 von 8
Schilder der Demonstranten gegen CETA.

Das Europäische Parlament hat grünes Licht für das kanadisch-europäische Freihandelsabkommen CETA gegeben. MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) äußerte sich dazu.

Auch interessant

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Sendling
Volldampf voraus in Sendling: Die ehemalige MS Utting legt wieder los!
Volldampf voraus in Sendling: Die ehemalige MS Utting legt wieder los!
Stadt
Happy Birthday, America! Designierte US-Generalkonsulin lädt in München zum Empfang
Happy Birthday, America! Designierte US-Generalkonsulin lädt in München zum Empfang

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.