Ekel-Vandalismus am Promenadeplatz

Männer schütten Urin aus Flaschen über Denkmal

+
Vandalen tobten sich am Denkmal am Promenadeplatz aus.

München - Zwei Männer haben am späten Montagabend auf ekelhafte Weise am Orlando-di-Lasso-Denkmal am Promenadeplatz randaliert. Ihr Motiv: Protest gegen vermeintlichen Missbrauch des Denkmals.

Ekelhafter Auswuchs von Vandalismus am Promenadeplatz: Ein 30-jähriger Münchner und sein bislang unbekannter Begleiter wurden am Montagabend gegen 23 Uhr von einem Zeugen beobachtet, als sie sich am Orlando-di-Lasso-Denkmal in der Grünanlage am Promenadeplatz aufhielten.

Das Denkmal des bedeutenden Musikers der Hochrenaissance, der auch in München wirkte und hier 1594 verstarb, wird seit Jahren von Michael Jackson-Fans genutzt, um ihr Idol mit Blumen, Kerzen, Fotos und vielem anderem „zu ehren“.

Die beiden Männer "ehrten" den "King of Pop" aber auf ihre eigene Weise und gossen Urin aus Flaschen über die Fanartikel. Außerdem legten sie Essensreste darüber. Der Zeuge rief sofort die Polizei, die dem Treiben der beiden Vandalen schnell ein Ende bereitete.

Die beiden Täter rechtfertigten ihre Ekel-Tat damit, dass sie über die Verunglimpfung des eigentlichen Denkmals verärgert seien. Sie erwartet nun eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige.

mm/wi

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare