Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Unruhe im Gerichtssaal

Prozess-Posse um Anti-Pegida-Aktivist

+
Aktivist Paul R.

München - Der Gerichtssaal: bis auf den letzten Platz besetzt. Die Zuschauer: lachen höhnisch. Und am Ende wird der Angeklagte verurteilt. Der Prozess um Aktivist Paul R. am Amtsgericht trug komische Züge.

 Weil der junge Mann bei einer Gegendemonstration zum Pegida-Aufmarsch eine kleine rote Fahne schwenkte und sie angeblich als Waffe nutzte, wurde er verhaftet. Und nun – zum Ärger seiner vielen Unterstützer – auch verurteilt: zu neun Monaten Haft auf Bewährung. Außerdem muss R. 100 Sozialstunden leisten.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet

Kommentare