Sie sollen einen Mann schwer verletzt haben

Prozessauftakt: Rocker-Bande vor Gericht

+
Die Angeklagten und ihre Anwälte - der Saal zum Bersten voll.

Elf Angeklagte, drei Opfer und Familien-Clans im Zuschauerbereich – das war die Kulisse beim Prozess-Auftakt gegen eine Münchner Rockerbande, die es eigentlich nicht mehr gibt.

München - Eine brutale Schlägerei am Rande der Auer Dult erzählt aber eine ganz andere Geschichte…

Unter den Zuschauern sitzen Männer mit dichten Bärten, Tätowierungen und grimmigen Gesichtern. Mit dabei: junge Frauen und weinende Mütter. Die Angeklagten sollen am 8. Mai 2016 Goran F. zusammengeschlagen und schwer verletzt haben. Von Tritten gegen den Kopf „in Fußballermanier“ ist die Rede. Motiv: Rache. Goran F. soll Sivant A., den Anführer des Schlägertrupps, vor Jahren mit einem Messer verletzt haben. Beide kannten sich durch die Streetgang Black Jackets. Ihr Geschäft: Drogen, Sex, Waffen. Seit einer Großrazzia 2014 galten die Black Jackets, bestehend aus jungen Türken, aber als inaktiv.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Verletzte und Mega-Stau: Zwei Unfälle legen München lahm
Verletzte und Mega-Stau: Zwei Unfälle legen München lahm

Kommentare