Er gibt sich lammfromm

Prügel nach dem Stripclub: Student vor Gericht

+
Karl H. vor Gericht.

München - Nach einer Nacht im Stripclub kam es im August 2014 zu einer Rauferei zwischen einem Studenten und seinem Freund, die böse endete. Nun muss sich der junge Mann vor Gericht verantworten - und gibt sich lammfromm.

Was mit einer harmlosen Rauferei angefangen hatte, endete in einem blutigen Kampf. Karl H. (Name geändert) soll in den frühen Morgenstunden des 6. August vergangenen Jahres seinen Freund auf offener Straße zuerst mit einem Faustschlag niedergestreckt und anschließend mit Fußtritten schwer verletzt haben. Vor dem Amtsgericht muss er sich seit Montag wegen schwerer Körperverletzung verantworten.

Lammfromm sitzt der Student auf der Anklagebank. Es ist fast so, als wüsste er gar nicht, wieso er die Fragen des Richters eigentlich beantworten soll. Erinnerungen an jene Nacht, als er und seine beiden Kumpels nach dem Besuch eines Striplokals im Bahnhofsviertel so übel aneinander geraten sein sollen, hat H. angeblich fast überhaupt keine mehr. Er schiebt es auf den Alkohol! Nur so viel: „Den ersten Schlag habe ich kassiert“, sagt H. Ein Gast aus einem benachbarten Hotel und ein Nachtportier haben die Auseinandersetzung jedoch mitbekommen. Beide sprechen von brutalen Tritten: „Man hat seinen Kopf wie einen Fußball gekickt.“ Das Urteil steht noch aus.

joh

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare